Hungarika - Salami, Paprika, Kolbász und Co.

Als "Hungarika" bezeichnet man typisch ungarische Produkte mit bekanntem Namen und langer Tradition. Neben der bestens bekannten Salami stehen hier natürlich vor allem die berühmten Weine und das noch begehrtere Porzellan. Wir geben Ihnen hier im Folgenden einen kleinen Überblick, was Sie auf jeden Fall bei Ihrem Besuch probieren oder sich zumindest ansehen sollten.

Paprika und Paprikapulver

Das Feuer von Ungarn

Die rote Paprika und das aus Ihr hergstellte rote Paprikapulver sind natürlich eines der Markenzeichen Ungarns und dürfen auf keiner Touristen-Einkaufsliste fehlen. Angebaut werden sie zumeist im sonnigen Süden des Landes in der Region um Szeged. Zu erwerben sind sie aber fast überall. In speziellen Fachgeschäften erhält der Feinschmecker dann auch eine breite Palette an allen möglichen Produktvarianten - von getrockneten Paprikas, über Paprikaöl, bis hin zum Paprikaschnapps.

In der ungarischen Küche ist die Paprika natürlich kaum wegzudenken. Fast alle Fleisch- oder Gemüsespeisen erhalten damit ihre typische, ungarische Note.

Pálinka, Schnapps und Unicum

Ein Muss - Fütyülős Barack aus Aprikosen

Der ungarische Schnapps (Pálinka) wird aus so ziemlich allem gebrannt was die Natur zur Verfügung stellt. Besonders beliebt sind dabei der Honigschnapps oder gebranntes aus Aprikosen und Pflaumen. Zum Abschluß eines würzigen, ungarischen Festmahls darf er eigentlich nie fehlen.

Auch über die Landesgrenzen hinaus bekannt ist der Unicum - ein herber Kräuterlikör, den man (wenn überhaupt) am ehesten mit dem deutschen Jägermeister vergleichen kann. Auch wenn der Unicum sehr oft Geschmackssache ist, ein beliebtes Urlaubsmitbringsel ist er allemal.

Ungarisches Porzellan

Herend und Zsolnay

Einen langen und guten Ruf hat das ungarische Porzellan. Produkte aus den Manufakturen von Herend und von Zsolnay genossen schon an den mittelalterlichen Königs- und Fürstenhöfen hohes Ansehen. Während sich die Porzellanmaufaktur von Herend nach ihrer Privatisierung sehr gut entwickelt, hat das berühmte Porzellan aus Pécs (Zsolnay) größere Probleme in der freien Wirtschaft zu bestehen. Beide Manufakturen verfügen über eigene Museen, die einen Querschnitt durch die Entwicklung der europäischen Porzellankunst der vergangenen Jahrhunderte zeigen. Beide sind durchaus einen Besuch wert.

Tokajer Wein

Wein der Könige - König des Weins

Der weltberühmte Wein aus dem Gebiet Tokaj im Nordosten Ungarns ist eines der Aushängeschilder ungarischer Spezialitäten. Sein einzigartiger Geschmack und sein goldenes Aussehen ist das Ergebnis aus dem Zusammenspiel vieler besonderer Gegebenheiten. Der nährstoffreiche Vulkanboden, lange und warme Sommer sind nur einige der wichtigen Faktoren. Besonders wichtig sind dagegen gute Bedingungen für eine spezielle Sorte eines Edelfäul-Pilzes. Dieser sorgt für einen starke Entwässerung der ungeernteten Weinbeeren und damit zu einer Zunahme des Zuckergehaltes. Bei der Weinlese werden dann nur diese geschrumpften Beeren für die Herstellung eines echten Tokaji verwendet.

Béres Tropfen

Glaube macht gesund

Die flüssige Erfindung des Dr. József Béres spaltet die Gesundheitssuchenden auch heute noch in zwei Lager. Die einen glauben fest an die heilenden, aber auch vorbeugenden Kräfte der Béres Tropfen, die anderen halten sie für eine (auch noch schlecht schmeckende) Mixtur ohne große Wirkung. Zumindest in Ungarn sind sie offiziell als Medikament zugelassen und können frei in der Apotheke erworben werden. Die den Tropfen zugeschriebenen, positiven Wirkungen reichen dabei von der Behandlung von Rheuma und Gelenkschmerzen, über Behandlung depresiver Zustände bis hin zur Tumorbekämpfung.

Ungarisch - Die Sprache von knapp 15 Millionen Menschen

Auch die ungarische Sprache ist für sich gesehen ein Hungarika, denn eine wirkliche Ähnlichkeit zu anderen, heute gesprochenen Sprachen gibt es nicht. Sprachforscher halten heute am ehesten eine Verwandtschaft mit dem Finnischen für möglich, aber auch das ist nicht durchgehender Konsens.

Ungarisch ist eine sehr schöne melodische Sprache, aber auch eine der schwierigsten weltweit. Die fehlende Anlehnung an andere bekannte Sprachen und vor allem die sehr umfangreiche Grammatik erschweren das Lernen der ungarischen Sprache. Wer die Mühen dennoch auf sich nimmt, kann sich am Ende mit knapp 10 Millionen Ungarn und noch 4-5 Millionen außerhalb von Ungarn lebenden Menschen unterhalten.
Ungarisch lernen mit book2 - online und kostenlos.
Ungarisch für Anfänger mit book2 Unterlagen.